Audio Research Reference 150

Im Juni des Jahres 2006 vorgestellt, hat sich der REF110 Endverstärker als einer der meistgeachteten und populärsten Stereo- Endverstärker erwiesen, die jemals von Audio Research hergestellt wurden. Jetzt wird er vom neuen REF150 abgelöst, welcher noch mehr Kraft und noch mehr klangliche Feinheit bietet, einen leiseren Betrieb und ein moderneres Erscheinungsbild.

Bei gleichen Außenabmessungen wie dem REF110 wurde beim neuen REF150 wesentlich mehr in das Gehäuse hineingepackt. Die aufwendige Überarbeitung der Frontplatte spiegelt das aktualisierte Aussehen der Modelle der aktuellen Generation wider, wobei die silbernen Geräte über silberne Griffe und eine silberne Deckplatte verfügen, während die Geräte in schwarzer Ausführung schwarze Griffe und eine schwarze Deckplatte aufweisen. Die Farben können auch gemischt werden, um  das Aussehen älteren Modellen anzupassen.

Die Eingänge bestehen ausschließlich aus symmetrischen XLR- Buchsen, welche gemeinsam mit einer 20 Ampere IEC- Netzbuchse und Lautsprecherterminals für 4, 8 und 16 Ohm sowie 12 V Triggeranschlüssen auf der Rückseite angeordnet sind. Unter der Deckplatte gibt es eine Reihe von Verbesserungen bei den Schaltungen, welche sich in einer erstaunlich stark verbesserten Leistungsfähigkeit bemerkbar machen.

Als erstes wurde das Energiespeichervermögen des Netzteils auf nunmehr 1040 Joule verdoppelt. Völlig neue Koppelkondensatoren, welche Technologie und Materialien verwenden, wie sie erstmalig im Anniversary Edition Vorverstärker eingesetzt wurden, verbinden mühelos Eingangs- und Ausgangsstufe, welche von zwei abgestimmten Vierergruppen von KT120 Ausgangsröhren betrieben wird, welche wieder von 6H30 Doppeltrioden angespeist werden. Die Regelung erfolgt wie beim REF110 mehrstufig in Solid-State Ausführung.

Größere Ausgangstransformatoren mit großer Bandbreite können mit Leichtigkeit höhere Ausgangsleistungen bewältigen. Die Ausgangsleistung wird mit 150 Watt je Kanal an 4, 8 oder 16 Ohm Lautsprecherimpedanz angegeben. Jeder Kanal wird sehr geräuscharm mittels Lüftern gekühlt, welche über  neuartige Lufteingangskanäle mit geringer Verwirbelung und drei wählbare Geschwindigkeiten verfügen.

Bei all diesen Verbesserungen bei den verbauten Komponenten würde man logischerweise eine verbesserte Leistung erwarten. Und es ist nicht übertrieben, wenn wir behaupten, dass Sie über das Ausmaß der Verbesserung geradezu schockiert sein werden, welche Sie beim REF150 hören, wenn Sie ihn mit seinem Vorgänger vergleichen. Jene, die mit der Grenzen verschiebenden Leistungsfähigkeit des Anniversary Vorverstärkers vertraut sind, werden beim REF150 eine ähnliche Charakteristik hören.

Der unmittelbare Eindruck vermittelt wesentlich größere Schnelligkeit, Kraft und Kontrolle im Vergleich zu jedem anderen Röhrenverstärker, den Sie sich vorstellen können. Erweiterte Basswiedergabe, harmonische Abgrenzung und Lautsprecherkontrolle stellen das Beste dar, was je von einem Röhrenverstärker von Audio Research geleistet wurde – und das heißt einiges. Der REF150 betreibt einen Lautsprecher nicht, sondern vielmehr beherrscht er ihn und aktiviert das Beste, wozu ein guter Lautsprecher imstande ist. Kombiniert mit leistungsfähigen Quellenkomponenten und guter Verkabelung ist das Ergebnis nicht weniger als eine Offenbarung. Sie werden eine innere harmonische Struktur und eine dynamische Wirklichkeit erleben, die zuvor einfach nicht vorhanden war, mit einer Atmosphäre und Räumlichkeit,  die Ihnen sagen „genau so hat es tatsächlich geklungen“.

Kurz gesagt, der REF150 verstärkt mehr wichtige Musikinformation aus den Signalen Ihres Vorverstärkers und der Quellengeräte, als Sie jemals zuvor gehört haben. Seien Sie darauf vorbereitet, dass Sie einmal mehr erstaunt sein werden.