Audio Research Reference 210

Nach der erfolgreichen Markteinführung der REF610T war es an der Zeit einen kompakteren Verstärker als Nachfolger der berühmten VTM 200 und der REF300Mk.2 zu entwickeln und die entstandene Lücke, kostengünstiger als mit dem REF610T, zu schließen. Wir sind deshalb sehr stolz Ihnen den neuen Reference 210 Monoblock vorstellen zu dürfen.

Die optische Erscheinung entspricht dem schon lange bekannten Design, erweitert um ein zentral auf der massiven Metallfront eingelassenes Display, wie es schon aus der REF-3 und dem REF-610T bekannt ist. Die Funktionalität entspricht der der REF610T und kann entsprechend nur mit der mitgelieferten Fernbedienung genutzt werden. Die Helligkeit des Displays kann in sechs Stufen gedimmt sowie zusätzlich komplett ausgeschaltet werden. Darüber hinaus können folgende Informationen abgerufen werden: Die Ruhestromeinstellung jeder Röhre, den aktuellen Wert der Versorgungsspannung, die logarithmische und in unterschiedlichen Stufen skalierbare Anzeige der Lautstärke (0-10W, 0-50W, 0-100W, 0-200W) und die aufgelaufenen Betriebsstunden der Röhren. Die Gehäusetiefe beträgt ohne die Handgriffe 50cm. Die Elektronik ist durch einen umlaufenden Deckel geschützt. Die Farbe der Front kann aus Silber und Schwarz ausgewählt werden. Wie bei den beiden anderen Verstärkern der Referenzserie, sind auch bei der REF210 die Platinen im Gerät etwas erhöht, horizontal angeordnet. Der REF210 verfügt über die gleiche Anordnung von Trafo und Ausgangsübertrager, links und rechts, wie in dem REF-110 sind die Audioplatinen angeordnet. Eine Seite beherbergt dabei alle Audiostufen, auf der gegenüberliegenden Seite ist das Netzteil untergebracht. Die Luft in der REF210 wird durch einen leise laufenden 12V Papst- Lüfter hinter der Audioschaltung zusätzlich gekühlt. Anders als bei der REF-110 läuft dieser aber beim Einschalten automatisch mit einer festgelegten Geschwindigkeit. Die gesamte Technik ist in ihrem klaren, logischen Aufbau nicht nur für das Technikerauge eine Freude sie zu betrachten. Die Ausgangsleistung beträgt 210 Watt an allen Lasten. Der REF610T folgend, arbeitet auch der REF210 mit einer vollsymmetrischen Gegentaktschaltung. Drei Paare 6550C Leistungsröhren in Teilkathodenkopplung betrieben. Zusätzlich sind in der REF 210 noch zwei 6550C als Treiberröhren eingesetzt. In der Eingangsstufe kommt die bekannte Konstellation aus gleichstromgekoppelten JFET, gefolgt von einer 6N1P Verstärkerstufe zum Einsatz. Genau wie schon bei der REF610T ist die Ruhestromregelung sehr einfach mittels zweier Einstellungen zu erledigen. Die Speicherkapazität beträgt 787 Watt und beträgt somit 75% der Leistung der REF-610T. Die früher gefertigte REF-300Mk.2 verfügte über 448Watt. Genau wie in der REFR-610T kommen auch in der REF-210 die neuen Koppelkondensatoren und alle Elkos im Netzteil werden mit Filmcaps überbrückt. Die Gleichrichtung im Netzteil ist Solid- State aufgebaut und siebenfach geregelt. Der speziell für Audio Research hergestellte Ausgangsübertrager ist extrem breitbandig aufgebaut und ermöglicht einen Frequenzgang von 0,5Hz- 240KHz (-3dB). Die 50% Kopplung der Kathoden an den Ausgangsübertrager sorgt wie in der REF-610T, für deutlich höhere Leistungsausbeute und deutlich besseren Klang als in herkömmlichen Trioden- oder Pentodenverstärkern. Der Eingang ist ausschließlich symmetrisch, gleichzeitig verfügt der REF-210 über einen Schaltspannungseingang zur Ferneinschaltung. Das Netzkabel ist als 20Ampere Kabel spezifiziert. Klanglich ist der REF-210 in jedem Bereich einfach umwerfend. Die Detailauflösung ist unvorstellbar lebendig und durchhörbar, versehen mit dem Gefühl, dabei zu sein. Der Klang ist so körperhaft und glaubwürdig wie die Bühne groß ist. Alles hat seine korrekte Größe, selbst die Bewegung der Luft bis hin zum Crescendo, alles wird wahrnehmbar. Der Bassdruck ist immens, kontrolliert und so schnell, dass man diesen Teilaspekt nur als sensationell bezeichnen kann. So etwas kann nur schwerlich als Klangbild, Wiedergabe oder Reproduktion einer Aufnahme bezeichnet werden, hier werden die Träume aller High- Ender Realität! Das sollte jeder Musikliebaber selber gehört haben. Seien Sie vorsichtig, es besteht größte Suchtgefahr! Können Sie trotzdem nicht widerstehen, sprechen Sie einen Hörtermin mit Ihrem Audio Reference Händler ab.

Beispielhafte Pressestimmen:

HiFi Choice, England
Wir haben nie etwas Vergleichbares gehört, das ist die Wahrheit. Das Einzige das uns irritiert: Wie viel kann der REF-610T eigendlich noch besser sein? 
Jimmy Highes