hifitest.de Testbericht

Audio Research Reference CD9 im Test bei hifitest.de

Audio Research Reference CD9

Die Veranlassung, das Klangbild irgendwie zu domestizieren, verspürte ich höchst selten, gleichwohl ist das möglich: Das Upsampling scheint einen Hauch mehr Ruhe zu geben und nimmt den Fokus ein wenig von den rhythmischen Akzenten. Nicht ganz unähnlich dem impulsoptimierten Digitalfilter, wobei mir eine der beiden Optionen definitiv Feingeistigkeit genug ist. All das ist aber Feintuning auf höchstem Niveau und ändert nichts daran, dass ich mit dem Reference CD9 die mitreißendsten Erfahrungen machen durfte, die mir das Thema CD seit sehr langer Zeit ermöglicht hat. Zumindest Teile der Welt sind halt immer noch eine Scheibe.

Wenn, dann jetzt: Die Wahrscheinlichkeit, dass noch weitere „richtige“ CD-Player dieser Güteklasse auftauchen ist gering. Mit dem Reference CD9 ist man jedenfalls bestens gewappnet, zumal der eingebaute Wandler auch andere Digitalquellen vorzüglich ergänzt.

Holger Barske
Testredaktion Einsnull

Lesen Sie den vollständigen Testbericht hier:
Testbericht hifitest.de 05/2014