lp

Audio Research SP17 im Test bei lp

Audio Research SP17

Das geht so schon ausgezeichnet, und wer hier ernsthaft mit vielleicht noch leiseren MCs spielen will, dem sei ein guter Übertrager ans Herz gelegt, damit geht’s dann auf alle Fälle. Ich hab derweil mal ein MM bemüht, und zwar das überaus geschätzte Goldring 2500. Und weil ich ja schon lange den Verdacht hege, dass diese Abtastergattung für die etwas ruppigeren Abteilungen des Plattenregals die bessere Wahl ist, durften die schwedischen Desertrocker „Truckfighters“ zuerst ran. Jawohl – so geht das. Ganz genau so. Tief, böse, druckvoll und knackig. Dieser Musik bekommt die minimal amerikanisch-übertricbene Ausrichtung der SPl7 ausgezeichnet, und das herrlich stramme Goldring-System zeigt hier so richtig, was es kann. Sechs Plattenseiten später ist Grinsen noch mindestens genauso breit und ich hoffe inständig, dass die Herren in Minnesota diesem Sound niemals entsagen werden.

Holger Barske,
lp magazin

Lesen Sie den vollständigen Testbericht hier:
Testbericht lp 02/2015