Das Audio Reference Portrait im ars! magazin

NEWS-Ars-Magazin-Portrait-Article

Im Rahmen der Reihe „ars! magazin on tour“ hat uns Jörg Kessler vom ars! magazin besucht und einen umfangreichen Bericht geschrieben. Unter dem Titel „Wege zum Erfolg muss man mit Mut gehen“ erfahren Sie spannende Informationen über uns und unsere Arbeit. Hier ein kleiner Auszug:

Mansour Mamaghanis Musikgeschmack ist geprägt von den 80ern. Zu den wenigen ausgesuchten Lieblingsplatten, die der Inhaber eines der größten deutschen Hifi- Vertriebe „Audio Reference“ mit auf die einsame Insel nehmen würde, gehören „Imagine“ von John Lennon, „Dark Side oft the Moon“ und „Wish You were here“ von Pink Floyd sowie der Folkklassiker „Reunion at Carnegie Hall“ von den Weavers. In die Zeit seiner Jugend in Hamburg fühlt sich Mansour Mamaghani besonders dann zurückversetzt, wenn er in seinem Showroom an der Alsterkrugchaussee Musik auf einem Niveau hört, wie es zwar anders, aber nicht mehr besser geht. Angeschlossen sind die auf 30 Exemplare limitierten Venice von Sonus Faber, angetrieben von der aufwändigsten Elektronik, die Krell jemals gebaut hat. Damit sind auch schon zwei Marken aus dem umfangreichen Portfolio des Vertriebs genannt, das überdies Audio Research, Velodyne, Meridian, Dan D‘Agostino, Prima Luna und Pio-Sound neben einigen weiteren Produkten umfasst.

Lesen Sie den vollständigen Bericht über uns im ars! magazin