Krell S550i

Krell S550i

Krell S550i

Krell Industries, LLC, der führende Hersteller von Hochleistungssystemen für die Wiedergabe von Musik und Heimkino, hat den neuen Integrierten Verstärker S-550i vorgestellt:

Auf dem Erfolg des preisgekrönten Vollverstärkers S-300i aufbauend, treibt der S-550i die Klangqualität und Ausgangsleistung, welche zur Verfügung stehen, um jeden Lautsprecher bis an seine Leistungsgrenze anzutreiben, auf die Spitze. „Wir reagieren damit auf den Wunsch unserer Kunden, ein Maximum an Leistung in einem kleineren Gehäuse anzubieten.“, erzählte uns Bill McKiegan, Präsident von Krell. Mit n die 300 Watt Ausgangsleistung ist der S-550i eine ideale Kraftquelle für praktisch jeden Lautsprecher, der heute auf dem Markt erhältlich ist, wobei er lediglich den Bruchteil jenes Platzes beansprucht, welcher üblicherweise für ein System dieser Tonqualität erforderlich ist. Mit symmetrischen und unsymmetrischen Eingängen ausgestattet, verfügt der S-550i auch über einen iPod-Anschluss. Die Betriebsparameter können mittels des an der Vorderseite oder mittels der mitgelieferten gebürsteten Aluminiumfernbedienung zugänglichen Menüsystems vom Benutzer eingestellt werden.

Vorverstärker-Highlights

Der Vorverstärkerbereich weist Schaltungskonzepte des Spitzenmodells von Krell, dem Phantom Vorverstärker auf. Der diskret aufgebauten Schaltung in symmetrischer Auslegung ist eine eigene geregelte Stromversorgung zugeordnet. Die komplette Signalverstärkung wird unter Verwendung von oberflächenmontierter Technologie durchgeführt, wobei die eigens entwickelte wobei die eigens entwickelte „Multiple Output Current Mirror“ Differentialverstärkung eine gegenüber üblichen Konstruktionen beinahe 500-fach größere Open-Loop Linearität aufweist. Nirgendwo wird im Vorverstärker Ne-gative Rückkopplung verwendet, sie ist auch gar nicht erforderlich. Die Open-Loop Verzerrung beträgt typischerweise weniger als 0,03%. Die Lautstärkeregelung wird mittels einer symmetrischen Widerstandskette umgesetzt – die Bandbreite und das Transientenverhalten der Vorverstärkerschaltung werden von der Lautstärkeeinstellung praktisch nicht beeinflusst.

Endstufen-Highlights

Der S-550i verpackt einen gewaltigen 1750 Watt Transformator und 68.000 Mikrofarad Siebkapazität in ein elegantes 127 mm (5“) hohes Gehäuse. Dieses Netzteil versorgt die klassische Krell-Schaltungsanordnung in der gesamten Topologie ausschließlich unter Verwendung diskreter Schalt-kreise. „Die Vermeidung herkömmlicher Integrierter Schaltungen und Operationsverstärker hilft sicherzustellen, dass der S-550i echte audiophile Leistung liefert“, fügt Herr McKiegan hinzu. Wie alle Verstärker von Krell stellt auch der S-550i eine ideale Spannungsquelle dar. Das heißt, dass der S-550i bei Halbierung der Lautsprecherimpedanz seine Ausgangsleistung verdoppelt. Für den S-550i ergibt das 275 Watt an 8 Ohm und 550 Watt an 4 Ohm. Diese Fähigkeit ist wesentlich für die realistische Wiedergabe der dynamischen Inhalte einer Aufnahme. Die meisten Verstärker schaffen diese Leistungsverdoppelung nicht und liefern so Musik, die gepresst und leblos klingt.

Weitere Ansichten: