Meridian Prime

 

av-magazin.de sehr gut - überragend  av-magazin.de Highlight hifitest.de 04/2014 life magazin oberklasse ear in 10/2014 

Nach dem Debüt des kompakten USB-DACs Explorer, der weltweit von Fachpresse und Verbrauchern in höchsten Tönen gelobt wurde, und des nicht minder erfolgreichen Desktop-DACs Director, bringt der britische Audio- und Digitalspezialist Meridian jetzt mit dem Prime Headphone Amplifier einen weiteren audiophilen Meilenstein im Bereich Personal Audio.

Der Prime Headphone Amplifier ist für alle, die maximale Klangqualität per Kopfhörer erfahren wollen. Er eignet sich für einfache In-Ohr-Hörer ebenso, wie für anspruchsvolle High-End Bügelkopfhörer, und gleichermaßen für digitale oder analoge Signalquellen.

Das Gehäuse des PHA ist im Design an Meridians G-Serie-Komponenten angelehnt und beinhaltet exklusive Technologien von Meridian. Ein asynchroner USB-Eingang mit Meridian Upsampling und Apodising Digitalfilterung gehört ebenso dazu, wie zwei analoge Eingänge. Die interne digitale Signalverarbeitung erfolgt mit 32 Bit / 384 kHz. Das von Meridian selbst entwickelte Analogue Spatial Processing (ASP) verhilft Kopfhörern auf Wunsch zu einem Lautsprecher-ähnlicheren Erlebnis mit einer Klangbühne deutlich vor dem Hörer.

An der Front finden sich zwei 6,3 mm Klinkenanschlüsse mit einer außerordentlich niedrigen Impedanz von etwa 3 mΩ für High-End-Kopfhörer, sowie ein weiterer 3,5 mm Klinkenanschluss mit einer Ausgangsimpedanz von 2 Ω speziell für Mobilkopfhörer. An den großen Buchsen können wahlweise zwei Kopfhörer gleichzeitig betrieben werden, oder man nutzt sie in symmetrischer Konfiguration für einen geeigneten Kopfhörer mit separater Kabelzuführung für den linken und rechten Kanal. Neben dem asynchronen USB-Eingang und zwei analogen Eingängen (Stereo Cinch und 3,5 mm Stereo Klinke) verfügt der PHA auch über einen Vorverstärkerausgang, beispielsweise zum Anschluss an aktive Desktoplautsprecher oder Endverstärker. Der Vorverstärkerausgang kann bei Nichtbenutzung komplett deaktiviert werden, um Klangbeeinflussungen der Kopfhörerausgänge zu vermeiden. Zur Lautstärkeregelung dient ein griffiger Drehknopf, der mit einem hochwertigen Alps-Poti verbunden ist.

Optional wird in Kürze noch das externe Netzteil Prime Power Supply im passenden Gehäusedesign verfügbar sein. Das PPS sorgt für eine saubere Stromversorgung des PHA und weiterer Meridian Digitalkomponenten, wie dem Media Core 200. Nähere Informationen dazu gibt es bei Verfügbarkeit des PPS.

Ein paar Fakten zum PHA:

  • Asynchroner USB-Anschluss
  • Wiedergabe bis 24 Bit / 192 kHz
  • Signalverarbeitung mit 32 Bit / 384 kHz
  • zwei analoge Eingänge
  • analoger Vorverstärkerausgang (abschaltbar)
  • 2x 6,3 mm Kopfhöreranschluss
  • 1x 3,5 mm Kopfhöreranschluss
  • Analogue Spatial Processing (ASP)
  • analoge Lautstärkeregelung mit Alps-Poti
  • Metallgehäuse im Look der Meridian G-Serie
  • audiophile Bauteile
  • entwickelt und gebaut von Meridian in England

Testberichte & Downloads:

Weitere Ansichten: