Yter Kabel im Test bei HiFi & Records

Warum sollte, was beim Geigenbau unerlässlich ist, nicht auch für das Kabel design gelten? Franco Serblin und Massimiliano Favella haben ihr Ohr ganz dicht ans Metall gelegt und eine wohltemperierte Kabelfamilie gegründet, die undogmatisch und im allerbesten Sinne audiophil genannt werden darf: Sie spielt musikalisch und involvierend, tonschön, aber immer realistisch. Realistisch darf auch ihr Preis genannt werden, für den man einen beträchtlichen Gegenwert erhält. Diese Yter-Kabel dürften die allermeisten Anlagen auf ein neues Niveau heben.

Uwe Steiner,
HiFi & Records

Lesen Sie den vollständigen Testbericht hier:
Testbericht HiFi & Records 04/2016

Das könnte Ihnen auch gefallen...